09 Oktober 2014

Die Nominierten des Wettbewerbs „Die besten deutschen Namen Russlands“: Alexander Michel

Die Nominierten des Wettbewerbs „Die besten deutschen Namen Russlands“: Alexander Michel

Die Nominierung der Kandidaten für den Wettbewerb „Die besten deutschen Namen Russlands“ ist abgeschlossen und die Online-Abstimmung steht kurz bevor. Im Vorfeld möchten wir Ihnen die Nominierten des diesjährigen Wettbewerbs vorstellen. Heute berichten wir über Alexander Michel, Sänger und Leiter des Musikensembles „My wmeste“, nominiert für die Kategorie Kunst (Anna German-Preis).
 

Die Nominierung der Kandidaten für den Wettbewerb „Die besten deutschen Namen Russlands“ ist abgeschlossen und die Online-Abstimmung steht kurz bevor. Im Vorfeld möchten wir Ihnen die Nominierten des diesjährigen Wettbewerbs vorstellen. Heute berichten wir über Alexander Michel, Sänger und Leiter des Musikensembles „My wmeste“, nominiert für die Kategorie Kunst (Anna German-Preis).

 

Alexander Michel, Musiker und Sänger
geb. 1951, lebt in der Region Altai

Alexander Michel wird für die Kategorie „Kunst“ (Anna German-Preis) nominiert.

Alexander Michel absolvierte die Musikschule für Sehgeschädigte in Kursk in der Fachrichtung Bajan (russischer Knopfakkordeon). Er begann als Leiter des Vokal- und Instrumentalensembles der Ausbildungswerstatt der Russischen Blindengesellschaft in Rubtsowsk. Zwischen 1978 und 1986 leitete er gleichzeitig zwei Ensembles: ein Vokal- und Instrumentalensemble und einen Frauenchor. Seit 1992 und bis zum heutigen Tag treten er und seine Frau als Vokalduett auf. Deutsche Lieder nehmen im Repertoire von Alexander Michel einen wichtigen Platz ein. Das Familienduett arbeitet deshalb gern mit dem Internationalen Verband der deutschen Kultur (IVDK) und dem Deutsch-Russischen Haus in Moskau zusammen.

Alexander Michel ist ein begabter Interpret und ein absoluter Publikumsliebling. Er ist Preisträger des Internationalen Kunstfestivals der Menschen mit Behinderung (1997), des Internationalen Festivals des deutschen Liedes (1998) und des Festivals des deutschen Liedes in Moskau (2005) sowie vieler anderer lokaler, regionaler, gesamtrussischer und internationaler Musikwettbewerbe. 1995 erhhielt er den Ehrentitel „Verdienter Kulturschaffender der Russischen Föderation“.

Rubrik: Eliteförderung/Avantgarde, Wettbewerbe, Ausschreibungen

NACHRICHTEN
ARCHIV