19 Mai 2015

Jetzt bewerben: Entwicklung eines onlinebasierten Mediums der deutschsprachigen Minderheiten in Mittelost- und Südosteuropa und der GUS

Jetzt bewerben: Entwicklung eines onlinebasierten Mediums der deutschsprachigen Minderheiten in Mittelost- und Südosteuropa und der GUS

Das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) sucht interessierte Chefredakteure, Redaktionsmitarbeiter, freie Journalisten, Blogger, die an der Konzeption und Umsetzung eines onlinebasierten regionen- und länderübergreifenden Mediums der deutschsprachigen Minderheit in Mittelost- und Südosteuropa und der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten mitarbeiten möchten. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2015. 

Das Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) sucht interessierte Chefredakteure, Redaktionsmitarbeiter, freie Journalisten, Blogger, die an der Konzeption und Umsetzung eines onlinebasierten regionen- und länderübergreifenden Mediums der deutschsprachigen Minderheit in Mittelost- und Südosteuropa und der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten mitarbeiten möchten.

Ziel des Projekts ist es, mit den Projektteilnehmern ein web-basiertes Medium zu entwickeln, das alte Zielgruppen begeistert und neue Zielgruppen gewinnt, indem es attraktiv für junge Menschen ist, die sich der Minderheit zugehörig fühlen oder sich für ihre Themen und Aktivitäten interessieren und welches auch in Deutschland ein positiv-zeitgemäßes Bild von den deutschen Minderheiten vermittelt. 

Dazu werden wir mit Ihnen:

  • Ideen und Erfahrungen für mehr Sichtbarkeit der Aktivitäten der deutschen Minderheiten austauschen
  • ein Impulsprojekt für ein cross-mediales, onlinebasiertes Medium entwickeln und umsetzen.

Ablauf:

  • 27.-28.06.2015: Konstituierendes Treffen in Bremen
  • Juli-Oktober 2015: gemeinsame onlinebasierte Arbeit an der Ausarbeitung des Konzepts; regelmäßiger Austausch mit den Kollegen und Medienexperten aus Deutschland per Webkonferenz, skype etc.
  • 7.-8.11.2015: Abschlusstreffen in Berlin
  • 11.11.2015: Voraussichtliche Projektpräsentation beim Bundesministerium des Innern und Auswärtigen Amt

Ihr Profil:

  • Interesse und Erfahrungen an Neuen Medien und cross-medialer Berichterstattung
  • Journalistische bzw. redaktionelle Kenntnisse
  • (Ehrenamtliche) Arbeit für oder mit einem deutschsprachigen Medium in MOE, SOE oder GUS

Wir bieten:

  • Werden Sie Mitentwickler und -designer des vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland geförderten internationalen Pilotprojekts
  • ​Tauschen Sie sich mit einem Medienexperten und einen IT-Experten zu aktuellen Medientrends und neuen Möglichkeiten des Internets für Journalisten aus und nutzen Sie deren Beratung und Unterstützung
  • Kostenlose Teilnahme. (Unterkunft und Verpflegung werden gestellt, Reisekosten bis max. 500 EUR erstattet.)
  • Bitte bewerben Sie sich mit einem kurzen Motivationsschreiben (max. 1.500 Zeichen) per E-Mail an: hackert@ifa.de.

Bewerbungsschluss: 31.05.2015. 

Kontakt:

ifa (Institut für Auslandsbeziehungen)
Projektleitung: Sandra Hackert
E-Mail: hackert@ifa.de
Tel.: +49.711.2225.128
Weitere Informationen erhalten Sie hier


Hintergrundinformation:

Das Projekt ist ein Ergebnis des Runden Tisches der Medientage Web 3.0 2014, bei dem Spitzenvertreter der deutschen Minderheiten und politische Entscheidungsträger aus Deutschland – darunter u.a. der Bundesbeauftrage für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten Hartmut Koschyk, MdB – über Herausforderungen für deutschsprachige Medien im Ausland und die Chancen einer zeitgemäßen Medienstrategie sprachen.

Rubrik: Verschiedenes, Wettbewerbe, Ausschreibungen, Wissenswertes, Deutsche-Partner

NACHRICHTEN
ARCHIV