20 Juli 2015

Erfolgreich abgeschlossen: Interregionales ethnokulturelles Jugendcamp in der Region Krasnojarsk

15 Jahre Schrumdirum

Vom 5. bis 15. Juli fand im deutschen Kulturzentrum der Stadt Minusinsk ein weiteres Interregionales ethnokulturelles Jugendcamp „Jugendkreis“ statt. Das Projekt wurde mit Unterstützung des Internationalen Verbands der deutschen Kultur realisiert. 

Vom 5. bis 15. Juli fand im deutschen Kulturzentrum der Stadt Minusinsk ein weiteres Interregionales ethnokulturelles Jugendcamp „Jugendkreis“ statt. Das Projekt wurde mit Unterstützung des Internationalen Verbands der deutschen Kultur realisiert. 

Jugendliche aus vielen Ecken der Region Krasnojarsk, der Republiken Chakassien und Tuwa, der Region Irkutsk und Moskau trafen sich im Rahmen des Rollenspiels „Patrouillen der Zeit“, um sich mit bedeutenden Ereignissen aus der Geschichte sowie mit den Traditionen und Kultur der Russlanddeutschen auseinanderzusetzen.

Der Tagesablauf im Camp wurde so gestaltet, dass die Jugendlichen in der ersten Hälfte des Tages die deutsche Sprache durch kommunikative Spiele, Projektaktivitäten und Videos lernten. Sie machten sich außerdem mit deutschen und russlanddeutschen Gruppentänzen vertraut, sangen moderne und volkstümliche Lieder. In der zweiten Hälfte des Tages lernten die Teilnehmer sowohl deutsche als auch russlanddeutsche Spiele kennen, analysierten und verglichen sie und fanden Gemeinsamkeiten sowie Unterschiede.

Darüber hinaus trugen Psychologieübungen zur Entwicklung der Jugendlichen bei (Schwerpunkt Selbsterkenntnis). Die Entfaltung des energetischen und kreativen Potentials der Teilnehmer fand in den Sektionen „Erfolg der Russlanddeutschen durch Kunst/ Angewandte Kreativität der Russlanddeutschen“ und „Joga“, sowie im Rahmen zahlreicher weiterer Bildungs- und Kreativveranstaltungen im Laufe der Saison statt. 

Am letzten Tag, anlässlich des 15. Jubiläums von „Schrumdirum“ (einem Magazin für Kinder in deutscher Sprache), wurde die Aktion „Schrumdirum kommt zu Besuch“ durchgeführt. Die Jugendlichen bastelten hierzu eigenhändig kleine „Schrumdirum“-Männchen, nahmen an einem Flashmob teil und erstellten Fotogrüße für die beliebte Zeitschrift. Und alle Teilnehmer, die aus verschiedenen Regionen Russlands im Jugendcamp dabei waren, werden ganz bestimmt viele gute Erinnerungen an die Zeit im „Jugendkreis“ in Minusinsk haben.

Ekaterina Schachtarina, Projektleiterin

Rubrik: Verschiedenes, Veranstaltungen, IVDK, Arbeit in den Regionen, Wissenswertes

NACHRICHTEN
ARCHIV