13 November 2015

"1418 gute Taten" für bedürftige Russlanddeutsche


Liebe Freunde, heute am 12. November startet die zweite Etappe der Allrussischen Aktion der Russlanddeutschen "1418 gute Taten", die vom Rat für Soziale Arbeit der Selbstorganisation der Deutschen in Russland, dem Jugendring der Russlanddeutschen und dem Internationalen Verband der deutschen Kultur organisiert wird. Die Kampagne ist dieses Jahr im Vorfeld des 70. Jahrestages des Großen Sieges im Vaterländischen Krieg erfolgreich gestartet. Die Kampagne wird noch bis zum 31. Dezember 2015 dauern.

Liebe Freunde, gestern am 12. November startete die zweite Etappe der Allrussischen Aktion der Russlanddeutschen "1418 gute Taten", die  vom Rat für Soziale Arbeit der Selbstorganisation der Deutschen in Russland, dem Jugendring der Russlanddeutschen und dem Internationalen Verband der deutschen Kultur organisiert wird. Die Kampagne ist dieses Jahr im Vorfeld des 70. Jahrestages des Großen Sieges im Vaterländischen Krieg erfolgreich gestartet und wird noch bis zum 31. Dezember 2015 dauern.

Die zweite Phase der Aktion "1418 gute Taten" hat zum Ziel, Mitglieder von Jugendorganisationen der Russlanddeutschen an der Umsetzung des Sozialprojekts "Bereitstellung humanitärer Hilfe an bedürftige Russlanddeutsche - Paketnothilfe" in russischen Regionen zu beteiligen und damit gute Taten walten zu lassen.  

Zur Teilnahme eingeladen sind Sozialarbeiter und junge Bürger (mind. 14 Jahre), entweder allein oder mit einem Verein, einer Gruppe oder Organisation.

Die Hauptaufgabe der Teilnehmer: Den Übergabeprozess der humanitären Hilfspakte bis 31. Dezember 2015 organisieren. Hierzu sollen sich bitte alle Interessenten an die regionalen Stellen der russlanddeutschen Organisationen (nationale Kulturautonomien, Begegnungszentren, Koordinationsräte etc.) wenden.

Das Projekt gilt als vollendet, wenn darüber ein Bericht auf der Seite www.jdr.ru erscheint.

Hierfür muss ein geeignetes Foto- oder Videomaterial sowie ein Bericht (nicht weniger als 1 DIN-A4 Seite, Format MS Word, Times New Roman, Schriftgröße 14, Zeilenabstand 1) vorbereitet werden. All diese Informationen sollen bitte an presse@jdr.ru mit dem Betreff «территория1418ДД» geschickt werden. Im Text selbst sollen Fragen wie "Wer führt die Aktion durch? Wer nahm teil? Wann? Wer war die Zielgruppe? Ansprechpartner?" etc. beantwortet sein.

Die Aktion wird von den Organisatoren finanziert, die Umsetzung der Projekte erfolgt vor Ort, wird in den regionalen Massenmedien beleuchtet und von sozialen Zentren, Jugendorganisationen und Klubs in den Regionen der Russischen Föderation realisiert.

Die besten Geschichten werden auf dem Informationsportal RusDeutsch und auf der Sitzung der Organe der Selbstorganisation der Russlanddeutschen vorgestellt.

Allen Beteiligten viel Erfolg und Freude bei den Guten Taten!

 

Rubrik: IVDK, JdR

NACHRICHTEN
ARCHIV