08 Mai 2016

Pädagogen erweitern ihr Wissen


Das Seminar für Pädagogische Teams von ethnokulturellen Sprachlagern der Deutschen im Ural ging zu Ende. Dabei haben die Teilnehmer gezeigt, was sie von den Referenten, Mitgliedern des pädagogischen Teams des Sprachlagers „Kinderland“, gelernt hatten.

Die Referenten selbst – Olga Kuwschinowa, Viktor Chochlov, Irina Ageeva, Nadeschda Mischarina, Anastasia Jurkina, Natalja Rubzowa und Oleg Strahler – waren mit den Ergebnissen der Präsentationen, die die Teilnehmer am Ende vorgestellt haben, sehr zufrieden. Auch die Teilnehmer fanden diese sehr hilfreich. Und auch wenn das Seminar dieses Jahr zwei Tage länger ging als letztes Jahr, wären die Teilnehmer noch gerne in Syktywkar geblieben.

Teilnehmerin Olga Maslennikowa aus Nischnij Tagil beurteilt das Seminar wie folgt: „Das Seminar wurde top organisiert und durchgeführt. Die Pädagogen haben ihren Unterricht auf verschiedene Weisen gestaltet, deswegen konnte man sich unmöglich langweilen. Unsere Vorbereitung auf die Arbeit im ethnokulturellen Sprachlager betraf zahlreiche Fragen, es wurden alle möglichen organisatorischen und unterrichtsbetreffenden Themen angesprochen. Jeder Pädagoge, der Meister seines Handwerks ist, hat uns mit seinem Engagement, Begeisterung, Interesse und Energie angesteckt.“

Dieses Jahr ist in Tjumen ein internationales ethnokulturelles Lager geplant. Im Gebiet Swerdlowsk und in der Republik Komi sind regionale Camps und ethnokulturelle Plattformen in Bildungseinrichtungen vorgesehen. Wir wünschen unseren den Organisatoren und Pädagogischen Teams viel Erfolg!

Rubrik: Arbeit in den Regionen

NACHRICHTEN
ARCHIV