19 Mai 2016

Konferenz „Die Deutschen aus Russland im gesellschaftspolitischen Leben des Landes“


Vom 28. Oktober bis zum 1. November findet im Moskau die 16. internationale Wissenschaftskonferenz „Die Deutschen Russlands im gesellschaftspolitischen Leben des Landes“ statt. Teilnahmeanmeldungen und Vortragsthesen können bis zum 1. August eingereicht werden.

Als Organisator der Konferenz fungieren der Internationale Verband der deutschen Kultur, die internationale Forschungsassoziation für die Geschichte und Kultur der Russlanddeutschen, das Lernzentrum für Geschichte und Kultur der Russlanddeutschen der staatlichen Universität in Saratow, das Institut für ethnokulturelle Bildung BiZ und das Institut für deutsche Kultur und Geschichte in Nordosteuropa in Lüneburg.

Zur Konferenz sind Gelehrte, Museologen, Vertreter von Staatsorganen, Gesellschaftsvereinigungen und Kulturaktivisten geladen.

Für die Teilnahme an der Konferenz ist die Abgabe einer Thesis zum Thema bis zum 1. August (Bis zu zwei Seiten Text auf dem PC: Schriftgröße 12, Intervall 1, Literatur- und Quellenangaben) und persönliche Angaben: Vor- und Zuname, Bildungsstand und Arbeitsplatz, Adresse, Telefonnummer, Fax, E-Mail-Adresse nötig.

Die Teilnehmer werden anhand der Thesen ausgewählt, diese bekommen eine Einladung zur Konferenz.

Die Kosten der Fahrt werden vom Organisator erstattet, wenn der Teilnehmer alle Reise- und Anmeldedokumente vorlegen kann.

Anmeldungen für die Teilnahme an der Konferenz und die Thesen können an Arkadij German per Mail zugeschickt werden: a.a.german@mail.ru Bei  inhaltlichen Fragen können Sie sich an Arkadij German a.a.germa@mail.ru wenden.Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich an Alexander Besnosov history@ivdk.ru.

Lesen Sie mehr über die  Konferenzthemen und –Probleme  auf der russischsprachigen RusDeutsch-Seite. 

Rubrik: Veranstaltungen

NACHRICHTEN
ARCHIV