08 August 2016

Kulturhistorisches Seminar in Hessen


Vom 8.-12. September 2016 findet in den Städten Fulda und Wiesbaden (Deutschland) ein kulturhistorisches Seminar statt, das dem Studium des kulturhistorischen Erbes der Russlanddeutschen an den Hochschulen Russlands und Deutschlands gewidmet wird.

Die Teilnehmer werden Studierende, Postgradierte und junge Wissenschaftler aus Russland und Deutschland sein, die sich aktiv mit wissenschaftlicher Forschung verschiedener Aspekte der Geschichte und Kultur der Russlanddeutschen befassen.

Veranstalter: Internationaler Verband der deutschen Kultur.

Im Rahmen des Kulturhistorischen Seminars wird die Arbeit folgender wissenschaftlicher Sektionen vorgesehen:

 

Die Arbeit der Sektionen wird von Experten aus Russland und Deutschland, führenden Spezialisten in der Geschichte und Kultur der Russlanddeutschen geleitet.

Im Programm des Seminars sind eine Rundtischveranstaltung zu aktuellen Problemen der Geschichte der Russlanddeutschen, Präsentationen neuer Bücher, Vorführung dokumentarischer Videomaterialien über  Kultur und nationale Traditionen der Deutschen Russlands vorgesehen.

Die Teilnehmer des Seminars sollen am Gedenktag der Russlanddeutschen teilnehmen, der auf Anregung des Bundeslandes Hessen durchgeführt werden soll.

Arbeitssprachen des Seminars: Deutsch und Russisch.

Alle Reisekosten sowie die Kosten für Übernachtung und Verpflegung werden vom Veranstalter des Seminars übernommen.

Die Antragstellung für die Teilnahme am Kulturhistorischen Seminar erfolgt bis zum 15. August 2016 mit einem Schreiben an:  Koordinator der kulturhistorischen Richtung des IVDK Alexander Beznosov.

 

8.-12. September 2016

Fulda/Wiesbaden, Deutschland

Tel.:  +7-495-531-68-88, Durchwahl:  195; +7-962-363-95-92

E-Mail:  history@ivdk.ru; history_rd@ivdk.ru

Rubrik: Veranstaltungen

NACHRICHTEN
ARCHIV