10 August 2016

Das Stück „Leben mit den Privilegien „auf ewig““ erhielt Staatsprämie


Die Regierung der Republik Komi vergab Prämien in der Dramaturgie, darstellenden Kunst, Literatur und Kultur. Die V.-Savina-Prämie der Dramaturgie und darstellenden Kunst wurde an das Kollektiv des national musikalisch-dramaturgischen Theaters und ihr dokumentarisches Drama über Russlanddeutsche „Leben mit den Privilegien „auf ewig““vergeben.

Es wurden der Drehbuchautor des Stücks Nikolaj Volochov (Knoblich), die Regisseurin Swetlana Gortschakowa und die Sängerin Galina Podorowa ausgezeichnet.

Das Stück entstand 2014 auf Initiative der deutschen national-kulturellen Autonomie der Republik Komi und mit der Unterstützung des Internationalen Verbands der deutschen Kultur. Es wurde in den meisten Landeskreisen der Republik Komi aufgeführt und wurde 2015 ebenso im Korolevskij Saal in Moskau gezeigt.

Dieses Jahr hat das Informations- und Bildungszentrum der Russlanddeutschen in der Republik Komi eine DVD des Stückes veröffentlicht, das auch über deutsche Untertitel verfügt. Das Projekt, das zur Herstellung dieser DVD gestartet ist, wurde als Gewinnerprojekt des Wettbewerbs „Russlanddeutsche in der zukünftigen Avantgarde“ ausgezeichnet. 

Rubrik: Eliteförderung/Avantgarde

NACHRICHTEN
ARCHIV