18 August 2016

Ethnokulturelles Lager „Sport, Sport, Sport“: Treffen mit Olga Graf


Den Teilnehmer des föderalen ethnokulturellen Sprachlager "Sport, Sport, Sport" stand am fünften Tag, dem 15. August, etwas Besonderes bevor: Sie trafen sich mit der russischen Eisschnellläuferin und der ausgezeichneten Sportlerin Russlands - Olga Graf.

Der Gesundheitskomplex "Kaschirskije rodnitschki" in Podmoskovje öffnete im August seine Türen für Kinder, die sich für die Sprache, Kultur und Geschichte Deutschlands interessieren. Die Kinder sind Sieger von Olympiaden, internationaler und russischer Wettbewerbe, die aus allen Ecken Russlands kommen. Im Sprachlager möchten sie ihre Deutschkenntnisse verbesern und die Geschichte ihrer Vorfahren kennenlernen und andere Russlanddeutsche kennenlernen. 

Das Motto des diesjärigen Camps lautet "höher, schneller, weiter" und passend zum Motto arrangierten die Organisatoren des Camps ein Treffen mit Olga Graf. Sie ist zweifache Bronzemedaillengewinnerin bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi im Eisschnelllauf über 3000m und dem Teamwettbewerb. Das Treffen der Teilnehmer mit der Sportlerin fand im Eislaufzentrum der Region Moskau "Kolomna" statt. Olga Graf beantwortete alle Fragen der Kinder und erzählte wie sie zum Eisschnellauf gekommen und wie sie sich auf die Olympischen Spiele vorbereitete. Sie verriet auch wie sie sich bei ihrem Sieg gefühlt hatte und brachte den Kindern bei, wie man Ängste besiegen kann. 

Die Teilnehmer erzählten der Sportlerin auch von sich und schenkten Olga ein Album mit Wünschen in russischer und deutscher Sprache, das sie im Sprachlager selbst gemacht hatten. Außerdem bekam die Sportlerin einen Jubiläumsrucksack der Sprachlager des IVDK. Zur Erinnerung konnten die Kinder zahlreiche Fotos mit der Olympiasiegerin machen und haben Autogramme erhalten. In diesem Moment wurden sie zu großen Fans von Olga Graf und versprachen ihr, dass sie ihr bei den Olympischen Winterspielen 2018 die Daumen drücken würden. 

Der Ausflug nach Kolomna endete mit einer Exkursion im Eislaufkomplex und dem Museum für Eisschnellauf. Das Sprachlager endet am 23. August. 

NACHRICHTEN
ARCHIV