10 September 2016

Konzert junger Begabter in deutscher Schule in Moskau


Am 16. September findet in der deutschen Schule Moskau – Friedrich Joseph Haass das Konzert der Gewinner der Musiknominierung des jährlichen Werner-Wettbewerbs der Künste statt. Im Programm: deutsche klassische Musik, Volks- und Schlagermusik in Begleitung von Instrumenten und Gesang. Das Konzert findet im Rahmen des kulturhistorischen Forums der Völker Russlands statt.

Der gesamtsibirische Werner-Festival-Wettbewerb der Künste findet jährlich statt und dient zur Popularisierung der besten Werke der deutschen Kultur in Musik, Gesang und Kunst, kultureller deutscher Traditionen, sowie der Landes- und Weltkultur. Es ist wichtig, dass junge Begabte aus kleinen sibirischen Städten und Siedlungen die grundlegende Zielgruppe des Wettbewerbs sind. Somit motiviert der Wettbewerb die Teilnehmer in hohem Maße für ihre zukünftige Ausbildung.

2016 fand der Wettbewerb bereits zum sechsten Mal im Gebiet Kemerowo statt. Die jungen Begabten kommen aus den Gebieten Omsk, Kemerowo und Tscheljabinsk, sowie aus der Region Altai nach Moskau. Sie sind im Alter von 7 bis 17 Jahren und sind Schüler in Musik- und Kunstschulen. Einige Teilnehmer sind Teil von Folklorekollektiven aus Dörfern des sibirischen Föderationskreises,  sowie von ethnokulturellen Gruppierungen deutscher Kulturzentren.

Darunter sind der Gewinner des Grand-Prix des Wettbewerbs German Egle (Gitarre), sowie

Anton und Eva Schetko (Arnold), (Fortepiano)
Evgenij Michailow (Elert), (Fortepiano)
Rodion Usov (Pril), (Akkordeon)
Sergej Isaak (Schlagersolo)
Egor Ryschow (Müller), (klassischer Gesang)
Ilja Vysozkij (Epenger), (Fortepiano)
Ekaterina Gavritschenko (Bop), (Schlagersolo)
Nikol Ufelman, Moltschanow Aleksej (Graf), (Duett, klassischer Gesang)
Angelina Galkowskaja (Dik), (Fortepiano)

Auf dem Programm stehen deutsche klassische Musik, Volksmusik und Schlager in Begleitung von Instrumenten und Gesang. Im Laufe des Konzerts werden Vertreter des Internationalen Verbandes der deutschen Kultur – einer der Stifter des Wettbewerbs – in Partnerschaft mit der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland die Gewinner des Wettbewerbs ehren, sowie deren Eltern und diejenigen, die am Anfang des Wettbewerbs mit dabei waren.

Das Konzert findet am Freitag, den 16. September um 19 Uhr in der deutschen Friedrich-Joseph-Haass-Schule statt. Die Schule befindet sich am Prospekt Vernadskogo 103/5, Moskau. Eintritt auf Einladung.

 

Geschichte des Wettbewerbs:

1979 wurde im Dorf Patscha die erste Musikschule im Gebiet Kemerowo gegründet. Der Direktor der Sowchose „Patschinskij“ und  dorthin deportierte Sowjetdeutsche Michail Werner erbaute sie. Er sorgte für eine Infrastruktur in Patscha, auf die man sogar in der Stadt neidisch war und tat alles Mögliche, um den Lebensstandard der Dorfbewohner zu verbessern. Man wollte erreichen, dass die Jugend nicht wegzieht, sondern nach ihrer Ausbildung wieder in ihr Heimatdorf zurückkehrt.

Kusbass – die Region mit der fünfgrößten Einwohnerzahl von Deutschen in Russland. Ein großer Teil von ihnen lebt auf dem Land. An jeder Dorfmusikschule sind Russlanddeutsche.

Der Wettbewerb findet seit 2011 statt und hat folgende Kategorien: Musik und Bildende Kunst. Stifter des Wettbewerbs sind der Internationale Verband der deutschen Kultur, der Koordinationsrat der deutschen des Gebietes Kemerowo, die Verwaltung des Landkreises Jaschinsk (Gebiet Kemerowo), regionale Administration für Kultur, Jugendpolitik und Sport. 

Rubrik: Partnerschaften

NACHRICHTEN
ARCHIV