27 Oktober 2016

Zeremonie des Ersttagsbriefes zu Ehren des 125. Geburtstags von Otto Schmidt


Am Freitag, den 28. Oktober findet im Rahmen des 14. Forums der Russlanddeutschen „25 Jahre. Zusammen gestalten wir unsere Zukunft!“ im „Deworkacy. Krasnij Oktjabr“ in Moskau die feierliche Zeremonie zu Ehren des 125. Geburtstag des Helden der Sowjetunion, Geografen, Mathematikers Otto Schmidt statt.

Otto Schmidt (1891-1956) – Mathematiker, Professor in der Akademie für Wissenschaften in der Sowjetunion, Geograf, Geophysiker, Astronom, Held der Sowjetunion, Pamir- und Arktisforscher. Schmidt war einer der herausragendsten Gelehrten in der Geschichte Russlands und ein talentierter Mensch, ein Russlanddeutschen, der einige Fremdsprachen beherrschte.

Die feierliche Zeremonie des Ersttagsbriefes zu Ehren des 125. Geburtstags von Otto Schmidt wurde vom Internationalen Verband der deutschen Kultur mit dem Präsidentenrates für zwischennationale Beziehungen, dem föderalen Amt für Nationalangelegenheiten, dem „Rossvjas“, der russischen Geographiegesellschaft, dem Schmidt-Institut für Geophysik, gesellschaftlichen, wissenschaftlichen und künstlerischen Aktivisten – ethnischen Deutschen, Teilnehmern des Forums.

Der Ersttagsbrief wurde in vom föderalen Amt in einer Auflage von 15.000 Stück veröffentlicht. Auf der Postkarte sind folgende Bilder: ein Portrait von Otto Schmidt vor dem Flugzeug TB-3. Eine Expedition unter der Leitung von Schmidt auf dem Eisbrecher „A. Sibirjakov“.

Wann und Wo

28. Oktober um 10 Uhr
„Deworkacy. Krasnij Oktjabr“, Beresenevskaja Nab. 6

Im Rahmen der Feierlichkeiten findet im Deutsch-Russischen Haus die Fotoausstellung „Otto Schmidt. Einen echten Menschen zieht es dorthin, wo es schwierig ist“, bei der einzigartige Fotografien und Kopien von Archivdokumenten ausgestellt sind. Es werden besondere Etappen im Leben des Wissenschaftlers gezeigt.

Die Ausstellung findet in Partnerschaft mit der russischen Geographiegesellschaft, dem Archiv der Russischen Akademie der Wissenschaft, dem Schmidt-Institut für Erdphysik, dem deutsch-russischen Schmidt-Laboratorium für Polar- und Seeforschung und dem Nationalpark „Russische Arktis“ statt. Sie kann bis zum 30. Dezember im Deutsch-Russischen Haus in der Malaja Pirogowskaja 5, besucht werden.


Zur Erinnerung:

Das Forum der Deutschen aus Russland findet in Moskau vom 27. bis zum 30. Oktober statt. Es wird alle zwei Jahre organisiert. Das letzte, 13. Forum der Deutschen aus Russland fand im November 2014 im Gebiet Omsk statt.

Das Forum präsentiert die Russlanddeutschen als eine der Nationen Russlands und lenkt die Aufmerksamkeit auf das Gesellschaftsleben der Deutschen aus Russland, beschäftigt sich mit Fragen zur Unterstützung der ethnokulturellen Identität und Erlernens der Geschichte und Kultur der Russlanddeutschen und deutsche Sprache.

Das Forum wird mit Unterstützung des Informationsportal der Russlanddeutschen RusDeutsch, der Moskauer Deutschen Zeitung, der „Zeitung für Dich“, „Ihre Zeitung“, „Sibirische Zeitung plus“ und der „Deutschen allgemeinen Zeitung“ (Kasachstan) organisiert. 

Rubrik: Veranstaltungen

ZUM THEMA
NACHRICHTEN
ARCHIV