29 Oktober 2016

Das DRH Moskau wurde zum „Standort von Sprachtechnologien“


Am 29. Oktober fand im Rahmen des XIV. Forums der Russlanddeutschen „25 Jahre. Zusammen gestalten wir unsere Zukunft!“ die interaktive Plattform „Standort der Sprachtechnologien“ im Deutsch-Russischen Haus in Moskau statt.

Alle Interessierten konnten sich an den Infoständen des IVDK, des JdR, der „MaWi Group“, des Verlags „MSNK-press“ und des BiZ  informieren und einen Videofilm über die Tätigkeiten des IVDK anschauen.

Auf dem Programm standen unterhaltsame Workshops, die von führenden Spracharbeitreferenten aus Deutschland und Russland  durchgeführt worden sind. Im Seminar „Lieder der Russlanddeutschen“ (Referentin Natalja Kraubner) lernten die Gäste des Forums die Musik- und Liedertraditionen der Russlanddeutschen kennen. In der Sektion „Lebkuchenbemalung“ stellten die Teilnehmer ihre künstlerischen Fähigkeiten unter Beweis, in dem sie farbige Glasuren auf Lebkuchen auftrugen. Etwas mehr um nationale deutsche Küche ging es im Workshop „leckere Sprache“ vom Jugendring der Russlanddeutschen.

Außerdem fand im Deutsch-Russischen Haus der Workshop „Spielstation – Deutschland-Rallye“ mit Eugen Smorodin statt, in dem es um deutsche Landeskunde ging. Bei der „Geschichte der deutschen Nationaltracht“ (Referentin Elena Arndt) wurde die deutsche Tracht näher beleuchtet. Die Sektion für Deutschlehrkräfte hieß „Deutsch mit Schrumdi“. Desweiteren gab es auch das „Quiz der Russlanddeutschen“.

Im Rahmen der Veranstaltung fand auch ein „Totales Diktat“ statt, bei dem es um das Jubiläum des IVDK ging. Durchgeführt wurde das Diktat von der Dozentin für deutsche Sprache aus Deutschland Larissa Schmidt.

Zur Erinnerung:

 Das  XIV. Forum der Russlanddeutschen ist eine sozialbedeutende Veranstaltung, die Fragen zur Harmonisierung von zwischennationalen Beziehungen in Russland thematisiert. Organisator des Forums ist der Internationale Verband der deutschen Kultur in Kooperation mit der FNKA der Russlanddeutschen, dem Jugendring der Russlanddeutschen und dem Institut für ethnokulturelle Bildung – BiZ. Das Forum findet mit Unterstützung des Präsidialrates für zwischennationale Beziehungen im Rahmen der Tätigkeiten  der deutsch-russischen Regierungskommission zu Angelegenheiten der Russlanddeutschen statt.

Unter den Teilnehmern des Forums sind Vertreter russlanddeutscher Gesellschaftsorganisationen, ethnische Deutsche aus den GUS-Staaten und Russlanddeutsche aus Deutschland. Das Hauptziel des Forums – Auswertung und Zusammenfassung der gesammelten Erfahrungen der Selbstorganisation der Russlanddeutschen.

Das Forum wird mit Unterstützung des Informationsportal der Russlanddeutschen RusDeutsch, der Moskauer Deutschen Zeitung, der „Zeitung für Dich“, „Ihre Zeitung“, „Sibirische Zeitung plus“ und der „Deutschen allgemeinen Zeitung“ (Kasachstan) organisiert. 

 

Rubrik: Veranstaltungen

NACHRICHTEN
ARCHIV