14 November 2016

Premiere des ersten Teils der Kinotrilogie "Eins, Zwei, Drei"


Am 18. November findet im Kinotheater "Gorisont" in Moskau die Premiere des ersten Teils der Jugendfilm-Trilogie "Eins, Zwei, Drei" statt. Die Trilogie ist ein Filmprojekt des IVDK in Zusammenarbeit mit dem Kulturfond von Valerij Solotuchin, des Kinounternehmens "Vega-Film" und BGMT Entertainment Ltd.

Die Idee hinter dem Film ist das Zusammenkommen zweier Kultur - der russischen und der deutschen - wie es bei den russischen Schauspielerinnen deutscher Herkunft, Irina Lindt (Drehbuchautorin) und Anna Bagmet (Regisseurin) der Fall ist. Der Internationale Verband der deutschen Kultur war von Beginn an aktiv an der Unterstützung des Projekts beteiligt: Die Dreharbeiten fanden im deutschen Feldberg statt, in einem der ethnokulturellen Sprachlager, die der IVDK seit über 20 organisiert. 

Die Einzigartigkeit des Films besteht nicht nur darin, dass Schauspieler und das Team ein internationales Kollektiv darstellten, sondern dass neben professionellen Schauspielern auch Amateure einige Rollen übernahmen: Erwachsene und jugendliche Russlanddeutsche - die Teilnehmer des Sprachlagers des IVDK in der Nähe von Freiburg. 

Der Film und dessen Handlung sind amüsant, leicht und dynamisch und sind nicht nur an das jugendliche Publikum gerichtet. Der Film richtet sich ebenso an Eltern, deren Kinder Fremdsprachen lernen: Die intelligente junge Mutter Elena Weiß (Irina Lindt) träumt davon, dass ihr Sohn Deutsch spricht, da er russlanddeutsche Wurzeln hat. Doch Ivan (Ivan Solotuchin) selbst ist sich sicher, dass die deutsche Sprache ihm nichts bringt und lernt sie nicht. Um ihren Sohn für die Sprache zu interessieren, schickt seine Mutter Ivan in ein Sprachlager nach Deutschland. Dort trifft der Schüler auf ein hübsches Mädchen, das aber leider nur Deutsch spricht. Das war erst der Anfang... 

Die Hauptrollen im Film spielen Ivan Solotuchin (Russland) und Ariana Widiger (Deutschland). In weiteren Rollen sind zu sehen: Irina Lindt, Anna Bagmet, Larissa Schmidt, Eugen Smorodin, Viktor Chochlov, Polina Malova, Daniil Sapeschko, Alexandra Billmeier. 

Am 18. November feiert der erste Teil "Eins" seine Premiere. In naher Zukunft beginnen die Dreharbeiten zur Fortsetzung des Films "Zwei", bei der die Hauptdarsteller in Moskau und in der Region Altai sind. Der dritte Teil führt die Darsteller auf eine exotische Insel. 

Um18 Uhr findet eine Premiere und ein Briefing für Journalisten statt, um 20 Uhr folgt die Premiere für das breite Publikum und eine Autogrammstunde. Adresse: Kinotheater "Gorisont", Komsomolskij Prospekt 21/10 (Metro Frunsenskaja), Moskau
Teilnahme per Anmeldung +7 (495) 531 68 88 (Durchwahl 168) 

Zum offiziellen Trailer geht es hier

NACHRICHTEN
ARCHIV