20 November 2016

Preisverleihung des Wettbewerbs "Deutsch - die erste Zweite"


Am 19. November wurde im Rahmen der gesamtrussischen Bildungskonferenz die Auszeichnung der Finalisten des Wettbewerbs für russische Bildungsorganisationen "Deutsch - die erste zweite Fremdsprache" durchgeführt, die vom Goethe-Institut in Moskau und der zwischenregionalen Assoziation für Deutschlehrkräfte veranstaltet worden sind. Unter den Partnern des Projekts: Lufthansa, der Verlag "Prosveschenije" und die Moskauer Deutsche Zeitung.

Die erste stellvertretende Vorsitzende des IVDK und Herausgeberin der Moskauer Deutschen Zeitung Olga Martens übergab in der Kategorie "Bildungsorganisation mit Deutsch als zweiter Fremdsprache in außerschulischer Zeit" den Schülern und Pädagogen der Präsidentenkadettenschule aus Orenburg ihren Preis. 

"Die Moskauer Deutsche Zeitung ist bereits seit Jahren Partner und Sponsor der Wettbewerbs des Goethe-Instituts. Es ist für uns eine große Ehre in diesem Jahr ein Sponsor des Wettbewerbs zu sein, genauso wie für jedes andere Unternehmen", begann Olga Martens ihre Rede. Sie erwähnte die guten Deutschresultate der Kadettenberufsschule und überreichte den Gewinnnern Zertifikate für ihre Teilnahme an der Akademie für kreative Jugendliche im Rahmen des Großen Katharinenballs, der IV. internationalen wissenschaftlich-praktischen Sprachkonferenz und ein Jahresabo für die MDZ. 

Die Kadetten der Orenburger Berufschule waren ebenso unter den Gewinnern des gesamtrussischen Wettbewerbs "Freunde der deutschen Sprache", der vom IVDK organisiert wird: Arsenij Belikov, Kadett aus der 5. Klasse, erreichte den ersten Platz in der Kategorie "Hallo Nachbarn!", die Achtklässler Nikoaj Vasilev, Nikita Kamnev, Evgenij Kosjuk und Jurij Brjuchanov erreichten den zweiten Platz in der Kategorie "Mein wissenchaftlichen Experiment!". 

Solche guten Resultate sind nicht überraschend, weil mehr als die Hälfte der Schüler in der Kadettenschule Deutsch als zweite Fremdsprache lernen. Dort wird ein Programm zum Sprachlernen außerhalb des Unterrichts angeboten: Deutschunterricht, verschiedene Wettbewerbe, praxisorientierte wissenschaftliche Projekte, Theaterworkshops und aktiver Deutschunterricht in den Ferien in einem Schulcamp, was von talentierten und kreativen Deutschlehrern umgesetzt wird. 

Zur Erinnerung: 

Das Forum wird vom Goethe-Institut Moskau mit Unterstützung des IVDK organisiert. Informationspartner ist die Moskauer Deutsche Zeitung. Die Veranstaltungen des Forums finden am 19. und 20. November im Businesszentrum des Hotels "Radisson Slavjanskaja" statt. 

Das Programm beinhaltet Auftritte, Seminare, Workshops, die von Experten aus Deutschland und Russland angeboten werden. 

Rubrik: Veranstaltungen

NACHRICHTEN
ARCHIV