13 Dezember 2016

Gedenktafel für lokalen Künstler in Kansk vorgestellt


Am 1. Dezember fand in Kansk die Vorstellung der Gedenktafel für Bruno Dil, der mit der Auszeichnung der Stadt Kansk geehrt wurde, statt. Die Gedenktafel wurde auf der Fassade des Ausstellungssaal angebracht.

Bruno Genrichowitsch leitete viele Jahre die städtische Künstlerwerkstatt, war Organisator und Teilnehmer von städtischen Ausstellungen. Er malte zahlreiche Kunstwerke, die der sibirischen Landschaft gewidmet sind. Er setzte sich für die Eröffnung des städtischen Ausstellungssaals ein. 2009 bekam er den Titel "Ausgezeichneter Bürger der Stadt Kansk". 

Dil wurde 1927 an der Wolga geboren. Nach dem sowjetischen Erlass von 1941 wurde er mit den anderen Deutschen der Wolgarepublik nach Sibirien geschickt. In seinem Leben bemalte Dil mehr als eine Hundertschaft von Leinwänden. Das Hauptthema seiner Arbeiten - die sibirische Landschaft. Gearbeitet hat der Künstler stets in seinem Zuhause. An einigen seiner Bilder arbeitete der Künstler mehrere Jahre. 

2000 wurde Dil Mitglied der Künstlervereinigung Russlands. Er gilt als einer der meisterfahrenen Künstler seiner Stadt. Bruno Dil war Organisator der ersten Ausstellung in der Nachkriegszeit in Kansk 1946. 

Lesen Sie Bruno Dils Biografie in russischer Sprache hier

Rubrik: Nachrichten aus den Regionen

NACHRICHTEN
ARCHIV