14 Dezember 2016

Die Austauschprogramme der jungen Deutschen aus Russland


Der JSDR NRW e. V (Jugend- und Studentenring der Deutschen aus Russland Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.) freut sich über eine lange, lebendige Partnerschaft mit Jugendorganisationen der Russlanddeutschen im Omsk. Seit der ersten Begegnung im Jahr 2008 hat sich vieles entwickelt. Im Jahre 2016 gab es ganze drei Austauschprogramme junger Deutscher aus Russland aus NRW und dem Omsker Gebiet.

Vom 18.-28. Juli waren Jugendliche aus NRW zu Gast beim Sommercamp „Miteinander“. Gemeinsam mit jungen Russlanddeutschen aus Omsk wurden sie hier zu echten Filmprofis. Kleines Hollywood der Deutschen aus Russland stand auf dem Programm. Von Schauspiel über Kameraführung, bis hin zum Filmschnitt war alles dabei.

Das gemeinsame Lernen ging in der Herbstakademie des JSDR NRW e.V. im Oktober in Mönchengladbach weiter. Jugendliche und junge Erwachsene aus Deutschland und Russland lernten sich gegen Vorurteile zu behaupten. Gemeinsam wurde nicht nur diskutiert, sondern auch getanzt. Auch bei dieser Begegnung ist ein Film entstanden. Ein besonderes Highlight war die Teilnahme der jungen Deutschen aus Russland beim Forum des JSDR e. V. in Köln.

Schließlich lernten junge Deutsche aus Russland vom 2.11. bis zum 7.11.2016 während der kreativen Werkstatt: „Geschichte bereichert, Kultur verbindet“ in Omsk mehr über die Volkskunst Russlanddeutschen. Gemeinsam wurde russlanddeutsche Folklore getanzt, Theater gespielt und gesungen.

„Es wurde die ganze Zeit deutsch gesprochen und ich habe zwischendurch weitergeholfen, wenn die Teilnehmer aus Russland deutsche Wörter nicht wussten.“, berichtet Jessyka aus Essen. Neben den Gesang-, Theater- und Tanz-Workshops der Kreativen Werkstatt gab es auch täglich Deutschunterricht. Im Deutsch-Russischen Haus in Omsk konnten die Teilnehmerinnen aus Deutschland einmal Expertinnen für die deutsche Sprache sein und selbstverständlich auch einiges dazulernen. Russlanddeutsche Jugendliche aus Russland und Deutschland sprachen über die unterschiedlichen Dialekte in Deutschland und darüber ob Mundart heute noch wichtig ist. Sie lernten mehr über Feiertage in Deutschland, einige Details waren sogar neu für Milena, Darina, Isabelle und Jessyka aus Nordrhein-Westfalen.

All diese Austauschprogramme bringen junge Deutsche aus Russland in Deutschland und Russland zusammen und gibt diesen jungen Menschen die Möglichkeit mehr über die Geschichte und Traditionen der Deutschen aus Russland zu lernen und das Miteinander der Deutschen aus Russland heute mitzuprägen. Der JSDR NRW e. V. freut sich über diesen lebendigen Austausch, der auch im Jahre 2017 weiter wachsen wird.

Rubrik: Partnerschaften

NACHRICHTEN
ARCHIV