24 Januar 2017

Der Große Katharinenball: Partnerschaften mit europäischen Bällen


Am vergangenen Samstag nahm die Delegation des Großen Katharinenballs mit seiner Direktorin Olga Martens am 70. Kroatenball in Wien teil. Der Jubiläumsball fand im "Parkhotel Schönbrunn" in der österreichischen Hauptstadt statt.

Der Kroatenball ist eine jährliche Großveranstaltung, die alle Kroaten aus Österreich (hauptsächlich in Wien), Deutschland und Kroatien zusammenbringt. Der Ball hat seinen Ursprung im Jahr 1868 während der Zeit des österreichisch-ungarischen Imperiums, zu dem die Kroaten dazugehörten. Seit dem 20. Jahrhundert fand der Ball dieses Jahr bereits zum 70. Mal statt. Dieses Jahr wurden Gäste des ersten Balls vor 70 Jahren anlässlich des Jubiläums eingeladen. 

In diesem Jahr läutete der Kroatenball das österreichisch-kroatische Kulturjahr ein. Es nahmen ca. 500 Menschen daran teil.

Unter den traditionellen Tänzen des Balls gab es Auftritte von Folklorekollektiven und Popgruppen, darunter "The Frajle" aus Serbien, die während die Lotterie die Aufmerksamkeit der Gäste auf sich lenkten. Die Gäste hatten die Möglichkeit, einen Hotelaufenthalt in Österreich, ein Abendessen in einem Restaurant,  ein Sicherheitssystem für die eigene Wohnung oder Tickets für ein Barockkonzert zu gewinnen. 

Das Programm des Abends wurde in einem illustrierten Heft vorgestellt. Darin konnte man auch Informationen über den Großen Katharinenball finden, der am 16. September 2017 im Schlosspark "Zarizyno" in Moskau stattfinden wird. Die Direktorin des Balls Olga Martens dankte den Organisatoren des Abends und lud diese zum Septemberball nach Moskau ein. 

Der Große Katharinenball tritt auf die europäische Ballbühne und lernt verschiedene bekannte Ballveranstaltungen in Europa kennen. 

Rubrik: Partnerschaften

NACHRICHTEN
ARCHIV