26 September 2017

Wissenschaftlich-praktische Sprachkonferenz in Moskau


Vom 1. bis 4. Oktober findet in Moskau die 5. Internationale wissenschaftlich-praktische Sprachkonferenz „Deutsche in Russland: Lebenslanges Sprachenlernen. Motivation. Potenzial. Modelle“ statt. Organisatoren der Konferenz: Internationaler Verband der deutschen Kultur, Institut für ethnokulturelle Bildung – BiZ.

Die offizielle Eröffnung der Konferenz findet am 2. Oktober in der Gesellschaftlichen Kammer der Russischen Föderation statt. Arbeitssprachen sind deutsch und russisch.

Im Zuge der Konferenz werden folgende Fragen erörtert:
1.    Frühkindliches Deutschlernen;
2.    Deutsch als Sprache einer ethnischen Minderheit;
3.    Bildungsmodelle für die deutsche Minderheit in einer multikulturellen Gesellschaft;
4.    Zweisprachigkeit im künstlerischen Prozess zur Entwicklung der sprachlichen und kulturellen Identität der deutschen Minderheit;
5.    Literatur der Russlanddeutschen als Motivationsinstrument zum Lernen der deutschen Sprache.

An der Konferenz nehmen Deutschlehrkräfte aus Russland, Deutschland und anderen Ländern, Multiplikatoren und Deutschlehrkräfte in der Kinder- und Erwachsenenbildung, Mitglieder des Rates für Spracharbeit der Selbstorganisation der Russlanddeutschen, Vertreter gesellschaftlicher und staatlicher Einrichtungen sowie der Föderalistischen Union Europäischer Nationalitäten und viele mehr teil.

Das Programm der Konferenz erhalten Sie hier.

Rubrik: Sprachkonferenz

ZUM THEMA
NACHRICHTEN
ARCHIV