02 Juli 2018

In der Region Nowosibirsk werden russlanddeutsche Rentner unterstützt


Am 24. Juni fand in der Stadt Kuiyschew in der Region Nowosibirsk ein Seminar für russlanddeutsche Rentner statt, "Geheimnisse eines langen Lebens". Referentin war die Gerontologin des Zentralkrankenhauses von Kuibyshev Alisa Scherbinina.

Jeder von uns durchläuft bestimmte Perioden seines Lebens.  Die Stufen sind gleich, aber die Menschen gehen mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten durch diese. Wenn wir mehrere Menschen gleichen biologischen Alters vergleichen, können sie unterschiedlich aussehen. Aus irgendeinem Grund lebt einer 90 Jahre und der andere erreicht ein Alter von kaum 60 Jahren. Was sind die Geheimnisse der Langlebigkeit? Dies haben die Teilnehmer des gerontologischen Seminars, das von der nationalkulturellen Autonomie der Russlanddeutschen im Bezirk Kuibyschew und dem dortigen Zentrum für deutsche Kultur organisierte wurde, versucht zu verstehen.

Zu Beginn ihrer Rede sprach die Gerontologin Alisa Scherbinina über Schlafstörungen im Alter. Dies ist eines der üblichen und häufigen Probleme bei älteren und senilen Patienten, und ihre Prävalenz steigt in jedem Jahrzehnt. Auch im Alter greifen Menschen oft auf Schlaftabletten zurück, obwohl sie im höheren Alter schlimmere Nebenwirkungen mit sich bringen. Die Teilnehmer des Seminars erhielten Empfehlungen, wie sie die Einnahme hochwirksamer Medikamente vermeiden und dem Körper helfen können, dieses Problem ohne Nebenwirkungen zu bewältigen.

Der zweite Teil des Treffens war der Organisation des sicheren Lebens einer älteren Person gewidmet. Selbst ein Eigenheim für eine Person im hohen Alter kann sich in eine Gruppe von Hindernissen verwandeln. Wie schafft man eine sichere und komfortable Umgebung im Haus? Eines der Beispiele, von denen der Arzt gesprochen hat: In der Wohnung in den Gängen sollten keine Drähte auf dem Boden liegen. Mit zunehmendem Alter werden die Sehkraft und die Koordination der Bewegungen geschwächt, so dass die Flure von Fremdkörpern befreit werden müssen. Die Wände sollten frei von gegen sie gelehnten Objekten sein, da sich ältere Menschen oft an Wände lehnen. Wenn es Stromschnellen auf dem Boden gibt, markieren Sie sie mit weißer Farbe, um nicht in der Dämmerung zu stolpern. Bringen Sie Telefonnummern von Verwandten und Notdiensten an einem auffälligen Ort an. Es ist ratsam, dass das Zimmer der älteren Person in der Nähe der Toilette ist. Nach einem bestimmten Alter wird es schwieriger, sich selbst zu kontrollieren. Offene Hausschuhe sind nichts für ältere Menschen. Solche Schuhe rutschen leicht von ihren Füßen, was zu einem Sturz führen kann. Es ist besser, Hausschuhe auf einer rutschfesten Gummisohle zu kaufen. Es sind ganz einfache Regeln, aber wenn man sie einhält, verlängern die Menschen oft ihr Leben und behalten ihre Gesundheit.

Im praktischen Teil des Seminars lernten die Teilnehmer die Methoden der Vorbeugung verschiedener Krankheiten kennen, die auf der Verwendung von Heilpflanzen und komplexen Präparaten. Auf der Ausstellung "Kräuterheilkraft" probierten die Teilnehmer verschiedene Kräutertees, Tinkturen, Balsame.

Besonderes Augenmerk wurde auf die Geräte zur Selbstmassage gelegt. Die Gerontologin sprach über die wichtigsten Techniken der Selbstmassage. Sie zeigte, wie eine ältere Person zu Hause mit Hilfe von Massagehilfen biologisch aktive Punkte beeinflussen kann, wodurch die verlorenen Funktionen der Hände, Füße usw. wiederhergestellt werden können.

Die Veranstaltung endete mit einer traditionellen Teeparty. Noch lange haben die Teilnehmer verschiedene Fragen an Alisa Andreevna gestellt, die darüber erzählt hat, zu welchen Uhrzeiten das Büro der Gerontologin arbeitet, wie und wann man sich an diesee Arzt zu wenden hat. Teilnehmer des Seminars baten um Fortsetzung der Vortragsreihe zum Thema Gerontologie.

"Uns hat das Seminar sehr gut gefallen. Nützliche Informationen, die uns als Handlungshilfe sehr nützlich sind. Danke an alle, die diese Veranstaltung organisiert haben!" Teilnehmerin Tatyana Perschina teilte ihre Meinung über das Seminar.

 

Rubrik: Veranstaltungen

NACHRICHTEN
ARCHIV